Property One Group.
27. mai 2024

Bridge-Finanzierungen – Warum Schnelligkeit und Flexibilität bei Immobilieninvestitionen zählen.

Wer im aktuellen Marktumfeld attraktive Renditen mit Immobilieninvestitionen erzielen möchte, muss schnell und flexibel auf Opportunitäten reagieren. An dieser Stelle setzen die Bridge-Finanzierungen von Property One an. Sie haben eine Laufzeit von wenigen Monaten und werden innerhalb kurzer Zeit aufgesetzt und ausbezahlt. Ziel ist die Überbrückung der Zeit zwischen Immobilienkauf und Auszahlung der Bankfinanzierung. Dies ermöglicht dem Immobilieninvestor einen schnellen Ankauf der Immobilie und kann einen erheblichen Vorteil bei der Objektsuche darstellen. Die langfristige Finanzierung kann parallel ohne Zeitdruck aufgesetzt werden, wodurch eine optimale Finanzierungslösung strukturiert werden kann. Durch die Optimierung der langfristigen Finanzierungsstruktur werden die Kosten der Bridge-Finanzierung über die Haltedauer hinweg kompensiert.

Zunehmende Bedeutung von Bridge-Finanzierungen
Die Suche nach einer Immobilie zu einem erschwinglichen Preis wird zunehmend anspruchsvoller. Wer dennoch eine attraktive Rendite erzielen möchte, muss schnell am Markt agieren können. Bei sich ergebenden Kaufopportunitäten sind Geschwindigkeit, Transaktionssicherheit und Diskretion entscheidend, um den Zuschlag für den Kauf einer Immobilie zu erhalten. Mit Hilfe von Bridge-Finanzierungen können sich Immobilieninvestoren einen Vorteil im Wettbewerb um attraktive Objekte verschaffen.

Bridge-Finanzierungen wird zunehmend eine grosse Bedeutung beigemessen. Immer häufiger werden sie daher von professionellen Immobilieninvestoren als Ergänzung ihrer Finanzierungsstruktur genutzt, da traditionelle Kapitalgeber vielfach risikoavers agieren, wodurch sich die Bearbeitungszeiten der Kreditanfragen verlängern. In der Folge stehen wenige potenzielle Geldgeber einer hohen und stetig wachsenden Nachfrage nach Hypotheken gegenüber.

Die optimale Finanzierung ist das Ziel
Die Bridge-Finanzierung verschafft Immobilieninvestoren Zeit, die optimale Finanzierungsstruktur aufzusetzen. Es können Angebote von verschiedenen Kreditgebern eingeholt und verglichen werden, wodurch möglichst vorteilhafte Finanzierungskonditionen bei traditionellen Kapitalgebern ausgehandelt werden können. Die Einsparungen, die durch optimale Konditionen bei der langfristigen Finanzierung erreicht werden, kompensieren die Kosten der Überbrückungsfinanzierung über die Haltedauer hinweg zumeist bei Weitem.

Kurzfristige Liquiditätsengpässe
Immobilieninvestoren sind darauf bedacht, keine hohen Liquiditätsreserven zu halten. Bietet sich die Chance auf eine kurzfristige Vergrösserung des Portfolios oder soll eine Liegenschaft zur Finanzierung eines anderen Objekts veräussert werden, ist häufig nicht genügend Liquidität vorhanden, um schnell agieren zu können. Diese Liquiditätsengpässe können mit dem Einsatz von Bridge-Finanzierungen überbrückt werden.

 

Die Aufsetzung einer Bridge-Finanzierung erfordert schlanke Prozesse, eine hohe Lösungsorientierung sowie ein ausgeprägtes Immobilienverständnis, um eine reibungslose und professionelle Abwicklung sicherstellen zu können. Diese Eigenschaften sowie die nötige Liquidität bringen in der Schweiz nur wenige Finanzierungspartner mit. Traditionelle Kapitalgeber sind aufgrund der oftmals langwierigen Entscheidungsprozesse und der hohen regulatorischen Anforderungen meist nicht auf die zeitliche Dringlichkeit ausgerichtet.

Mit Property One zu nachrangigen Hypotheken
Die Finanzierungslösungen von Property One kommen zum Einsatz, wenn traditionelle Hypothekarinstitute eine höhere Belehnung nicht anbieten können oder der Zeitfaktor für die Kreditvergabe entscheidend ist. Wir bieten unseren Kreditnehmern Zugang zu nachrangigen Finanzierungen und übernehmen sämtliche Dienstleistungen entlang des Prozesses.

Property One vereint langjährige, fundierte Marktkenntnis, umfassende Immobilienexpertise und Finanzierungs-Know-how unter einem Dach. Im Februar 2021 lancierte Property One den ONE Real Estate Debt Fund. Der Fonds wurde geschaffen, um Immobilieninvestoren und Immobilienprojektentwicklern mittels nachrangiger Kredite Zugang zu zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten zu bieten. Der Fonds vergibt Hypotheken, welche durch Schuldbriefe auf Schweizer Liegenschaften besichert werden. Die Höhe liegt zwischen CHF 1 Mio. und CHF 30 Mio., die Laufzeit kann flexibel ausgestaltet werden und beträgt maximal 36 Monate.

Es werden Finanzierungen für Renditeobjekte (Wohnnutzung und kommerzielle Nutzung), für Überbrückungsfinanzierungen sowie für Bauprojekte (inkl. Promotionen) gewährt. Bei der kommerziellen Nutzung sind sämtliche Arten eingeschlossen (Büro, Verkauf, Logistik, Produktion, Industrie, Hotel usw.). Bei der Wohnnutzung ist einzig die Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum ausgeschlossen.

 

Das Angebot von Property One richtet sich an professionelle Akteure am Schweizer Immobilienmarkt wie Immobilieneigentümer, Architekten, Projektentwickler, Bauträger usw. und dient zur Ergänzung der traditionellen Immobilienfinanzierung.

 

Raphael Knispel

Debt Investments
Head Credit Analyst

M +41 79 487 03 31 E-Mail

Die Kreditvergabe setzt eine vertiefte und positive Prüfung der Gegenpartei, der Sicherheit(en) und der Transaktion als Ganzes voraus.

Share: